Von Freitag, 11.03.2016 14:30 Uhr bis Samstag, 12.03.2016 14:00 findet im Seminarhotel Sperlhof, in passendem Ambiente, ein kostenloses iPack-Kundenseminar. Im Rahmen des Seminars wird die iPack Standard bzw. Starter Lösung in der Version 4.x in Details mit allen iPack-Tools detailliert erklärt. Weiters werden auch einige Neuerungen, welche mit dem nächsten Update implementiert werden, vorgestellt.

Dieses Angebot richtet sich vor allem auch an die IT-Assistenten!

Im Rahmen des aktiven Workshops wird es einen eigenen Timeslot geben, in der die Teilnehmer die Möglichkeit haben, detaillierte Fragen zu stellen welche auch - falls möglich - live bearbeitet werden. An dem Seminar werden auch weitere iPack-Mitarbeiter (Programmierer, Supporter) teilnehmen. Vortragende Beron/Furtschegger

Alle Erstkunden (sowohl Kustoden als auch IT-Assistenten),  sowie interessierte, bestehende iPack Kunden, mögen sich per EMail an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. für dieses Seminar anmelden. Die Kosten des Seminars werden pro Teilnehmer etwa 80 Euro für Übernachtung, Abendessen, Frühstück, Mittagessen und Kaffee betragen.

Um die Übernachtungsreservierung kümmern wir uns.

Anmeldeschluss für das iPack-Kundenseminar ist Freitag, der 26.02.2016

 

Nach reiflicher Überlegung und dem jahrzehntelangen Wirken in der österreichischen Ausbildung der NetzwerkadministratorInnen haben wir beschlossen, unser Geschäftsmodell zu ändern, um Schulen noch weiter unterstützen zu können. Seit 15.12.2014, 22:00 Uhr stellt iPack die virtuellen Server iPFW, iPData und iPWeb inklusive Konfiguration den österreichischen MS-ACH Schulen kostenfrei zur Verfügung.


Die virtuellen Server auf Basis von Windows Server 2012 R2 sind vollständig konfiguriert und können unmittelbar nach einem Download ein bestehendes Schulnetzwerk ersetzen. Es handelt sich hier nicht um eine „Crippleware“, sondern um ein voll funktionsfähiges, virtuelles Netzwerk, bei dem out of the box die folgende Funktionen gegeben sind.


In aller Kürze:

  • Eine auf Basis von Forefront TMG konfigurierte Firewall mit den wichtigsten Firewall Regeln (iPFW). Dies ist der einzige Server, der mit Windows Server 2008 R2 betrieben wird. Auf dem Server ist auch VPN vorkonfiguriert, so dass sich BenutzerInnen mit dem Schulnetz nach Authentifizierung verbinden können.
  • Eine fertig konfigurierte Domäne mit einem DC, die auf den schulspezifischen Domänennamen umbenannt werden kann. Neben Datei-, Druckservices, DNS, DHCP für das interne Schulnetzwerk dient dieser Server auch als Bereitstellungsserver (WDS), mit dem Images (Win7-32Bit, Win7-64-Bit und Win8.1-64Bit jeweils mit Office2013 sind bereits eingehängt) verteilt werden können. Unmittelbar nach Umbenennen der Domäne kann ein bereits eingehängtes Image aus Windows und Office auf Schul-PCs ausgerollt werden.
    Für die BenutzerInnen des Netzwerkes wurden Shares wie z.B.: \\iPData\Kommunikation eingerichtet. Eine Reihe von Gruppenrichtlinien für den Betrieb der Domäne runden das Angebot ab.
  • iPWeb der dritte Server, ebenfalls auf Basis von Windows Server 2012 R2, ist ein Applikationsserver, auf dem u.a. WSUS, IIS als Webserver mit PHP, Joomla, Moodle, MySQL, SQLExpress … installiert sind.

Nach einer Registrierung und Freischaltung durch iPack kann, die berechtigte Schule, die drei virtuellen Server – Datenvolumen 127 GB gezippt – kostenfrei, inklusive einer Installationsdokumentation für Windows Server 2012-R2 Hyper-V, herunterladen und in der Schule einsetzen. Der Kustode, die Kustodin der Schule kann die iPack Server mit eigenen Tools betreiben oder, falls gewünscht, eines oder mehrere unser iPack-Tool Pakete lizenzieren.

Die Registrierung und der Download erfolgt von: http://store.iPack.at:8080

Wir wissen, dass IT-Unternehmen für die Arbeiten, die unserem Server-System entsprechen, mehrere Tausend Euro bei der Erstinstallation ohne Tools verrechnen. Für viele Schulen ist dies ein K.O. Kriterium bzw. eine enorme Belastung, aus diesem Grund geben wir die Server kostenfrei ab. Wir wollen Schulen hiermit die Möglichkeit der Standardisierung und Virtualisierung geben.

iPack agiert mittlerweile seit 5 Jahren auf dem österreichischen Schulmarkt und wir schätzen uns glücklich, viele Schulen vom iPack Standard bzw. iPack Starter Paket und dem Support, den wir bieten, überzeugt zu haben.

Sollten Sie noch Fragen haben, schicken Sie uns ein E-Mail an office(at)iPack.at

 
 

Von Freitag, 16.10.2015 14:30 Uhr bis Samstag, 17.10.2015 14:00 findet im Seminarhotel Sperlhof, in passendem Ambiente, ein kostenloses Neukunden-Seminar. Im Rahmen des Seminars wird die iPack Standard bzw. Starter Lösung in der Version 4.x in Details mit allen iPack-Tools detailliert erklärt.

Im Rahmen des aktiven Workshops haben die Teilnehmer die Möglichkeit detaillierte Fragen zu stellen und können andere Kunden kennenlernen. An dem Seminar werden auch weitere iPack-Mitarbeiter ( Programmierer, Supporter) teilnehmen. Vortagende Beron/Furtschegger

Alle Erstkunden (sowohl Kustoden als auch IT-Assistenten),  sowie interessierte, bestehende iPack Kunden, mögen sich per EMail an  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. für dieses Seminar anmelden. Die Kosten des Seminars werden pro Teilnehmer etwa 80 Euro für Übernachtung, Abendessen, Frühstück, Mittagessen und Kaffee betragen.

Um die Übernachtungsreservierung kümmern wir uns.

Anmeldeschluss für das Erstkundenseminar ist Freitag, der 20.September 2015

 
 

Die Firma iPack bietet Ihrer Schule (muss eine MSACH-bezugsberechtige Schule und kein iPack-Kunde) an, ihren SchülerInnen ein kostenloses "Office 365 Education" und LehrerInnen ein kostenloses "Office365 Education Plus"  für das Schuljahr 2015/2016 zur Verfügung zu stellen.

Office 365 Education for Students bzw. Office 365 Education Plus for Faculty enthält:
Microsoft Word, Microsoft PowerPoint, Microsoft Excel, Microsoft Access, Microsoft Outlook,  Microsoft InfoPath, Microsoft Lync, Microsoft OneNote, Microsoft Publisher, Microsoft SharePoint Workspace. Weiters Microsoft Word für Mac, Microsoft Powerpoint für Mac, Microsoft Excel für Mac, Microsoft Outlook für Mac sowie für Android und iPad.

Wie müssen Sie dazu vorgehen:

  • Die Schule beauftragt die Firma iPack mit der Zuweisung der Office-Lizenzen
  • Die Schule liefert uns entweder eine CSV-Datei mit Vorname, Nachname, Klasse und Geburtsdatum der SchülerInnen oder stellt uns über Sokrates-Bund einen lesenden Zugriff auf diese Schülerdaten zur Verfügung.
  • Die Schule liefert uns eine CSV-Datei mit Vorname, Zuname und Lehrerkürzel und ev. gewünschter eMail-Adresse der LehrerInnen
  • Die Schule legt fest, wie von uns die Zugangsdaten (Benutzername, Passwort und eMail-Adresse) der Schülerinnen bzw. LehrerInnen auf Office365 generiert werden sollen.
  • Sollten Sie bereits eine Office365 Instanz besitzen, so gibt es zwei Möglichkeiten:
    a) Wir richten für Sie eine nur für den Download von Office bestimmte Office365-Instanz kostenlos ein
    b) Sie geben uns delegierte Administrationsrechte auf ihrer bestehenden Office365-Instanz.
  • Sollten Sie keine Office365-Instanz besitzen, so kümmern wir uns um die notwendige Einrichtung der Office365-Instanz.
  • Nach der Einrichtung bekommt der EDV-Verantwortliche der Schule die Zugangsdaten der Schülerinnen zu Office365 und eine Anleitung, wie die SchülerInnen/LehrerInnen ihr eigenes Office Professional Plus herunterladen und installieren können, zugesandt.


Und jetzt das Beste:
Die SchülerInnen bezahlen für dieses Service - im Gegensatz zu anderen Anbietern - nichts.
Die Schule bezahlt nur eine einmalige Bearbeitsungsgebühr von 100.- Euro exkl. Mwst.

Weitere wichtige Information dazu:

  • Office Professional Plus darf von den SchülerInnen auf fünf eigenen PCs, Tablets (Android oder IOS) oder Macs installiert werden.
  • Die Nutzung von Office für SchülerInnen/Lehrerinnen erlischt, sobald der Schüler nicht mehr Schüler Ihrer Schule ist.
  • Eine Aufteilung einer einzigen Office Lizenz auf mehrere SchülerInnen ist nicht erlaubt.


Sollte diese Angebot auf ihr Interesse stoßen, so zögern Sie nicht, sondern kontaktieren uns unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. .


 
 

Ein heißer Sommer ist vorbei und das neue Schuljahr steht vor der Tür. In den Sommermonaten hat sich einiges getan.

  • Wie jedes Jahr hatten wir im Sommer auch Umstellungen und dürfen eine Reihe von Neukunden bei uns begrüßen.
  • Neben dem iPack Standard Paket bieten wir seit knapp einem Jahr auch diverse Formen der Wartung an. Dies, über den normalen Support hinausgehende Wartung, ist kundenspezifisch. Die Wartung bieten wir auf Nachfrage an und es freut uns hier schreiben zu können, dass bereits einige Schulen sogar die Vollwartung von iPack in Anspruch nehmen.
  • Im Juli gab es ja schon Schulimages der 32, bzw. 64 Bit Betriebssysteme für Windows 7 und Windows 8.1.
    Windows 10 Education wurde von Microsoft Anfang August 2015 freigegeben. Fast zeitgleich haben wir unseren Kunden schulspezifische Images samt Anwendungen bereitstellt. Alle Schulimages können über unseren Download-Server download.ipack.at heruntergeladen werden.
  • Wir haben die neue Version von iPUser Agent Version 4.0 mit Anbindung an Sokrates Bund inklusive der Erstsynchronisierung ausgiebig getestet. Die neue  Version wird ab Sonntag, den 6.9.2015 21:00 Uhr, bereitgestellt. Entsprechende Kurzdokumentationen finden Sie im Member Bereich unter www.ipack.at.
  • Um die Problem mit der Bildschirmkontrolle iTalc sauber zu lösen haben wir eine eigene Windows-Anwendung iPiTalc Manager entwickelt. Mit Hilfe dieser Windows Anwendung kann iTalc nun einfach und ohne Probleme konfiguriert werden. Voraussetzung ist die Verwendung eines unserer aktuell bereitgestellten Images. Eine entsprechende Kurzanleitung wird ab Montag im Member Bereich bereitgestellt. In dieser ist auch der URL von den Download der Click-Once Installation enthalten.
  • Der Support für Windows Server 2003 ist abgelaufen. Dies bedeutet, dass unsere Kunden den ISA-Firewall Server nicht weiter verwenden sollten! Schon vor längerem wurde bei allen Kunden eine virtuelle Maschine mit dem Microsoft TMG bereitgestellt. Sollten Sie die Firewall nicht ausgetauscht haben, dann helfen wir Ihnen gern dabei. Schicken Sie in diesem Fall ein E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. und wir helfen Ihnen bei der Inbetriebnahme. Diese muss allerdings vor Ort erfolgen.
    Ebenso endet der Main-Support des Microsoft TMG mit 2015. Für das TMG gibt es allerdings einen Extended Support der erst 2020 enden wird – damit kann keine Microsoft Firewall mehr eingesetzt werden.
    Da mittelfristig ein Ausstieg aus der Microsoft Firewall Technologie nötig ist, haben wir uns auf den IT-Markt umgesehen und uns für Fortinet entschieden. Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass iPack ein autorisierter Fortinet Partner ist und wir Ihnen die Produkte von Fortinet anbieten können.
  • So gut wir alle IT-SYS Betreuer Stellen konnten besetzt werden. Wir denken, im Namen der Kustodinnen und Kustoden an den Schulen schreiben zu können, dass wir uns über die Unterstützung und Hilfe durch die Kolleginnen und Kollegen freuen. iPack wird für Kustodinnen und Kustoden, aber auch für IT-SYS Betreuerinnen und IT-SYS Betreuer ein Erstkunden Seminar im Oktober 2015 anbieten. Wie üblich werden wir die Seminare – es werden vermutlich, wegen der größeren Anzahl, mehrere sein - über die Website ausschreiben.

Das gesamte Team von iPack wünscht Ihnen einen erfolgreichen Start in das neue Schuljahr 2015/16